Ragnar Hayn wird 1978 in Berlin als einziger Sohn einer Künstlerfamilie geboren und wächst in Hamburg auf. Die Kunst des Geigenbaus hat ihn schon früh begeistert. Bereits im Alter von 12 Jahren eignet er sich das Handwerk autodidaktisch an. Seine professionelle Ausbildung zum Geigenbauer und Restaurator beginnt er 1998 an der weltbekannten Newark School of Violin Making in England. Nach drei Jahren erhält er sein Diplom mit Auszeichnung für besondere Leistungen. Ragnar Hayn kehrt nach Berlin zurück, wo er in der Werkstatt von Daniel Kogge und Yves Gateau arbeitet. Während dieser intensiven Zeit sammelt er durch die Arbeit an Instrumenten der italienischen Meister des 17. und 18. Jahrhunderts wertvolle Erfahrungen als Restaurator.

Im Jahr 2005 macht Ragnar Hayn sich mit seiner eigenen Werkstatt in Berlin selbstständig. Sein Schwerpunkt liegt seitdem auf dem Neubau von Geigen, Bratschen und Celli. Sein handwerkliches wie künstlerisches Können hat Ragnar Hayn schon während seiner Ausbildung bei internationalen Wettbewerben unter Beweis stellen können. So erlangte er neben einer Reihe von Auszeichnungen einen Ruf als Geigenbauer von international höchstem Standard.